ProjektProgrammGaleriePartnerKontakt
 
 
 
 
PROGRAMM (FILM)
Schweinehelden auf der Leinwand
 
Gestartet wurde im Kinoptikum Landshut mit dem Zeichentrick-Klassiker nach George Orwells Bestseller „Animal Farm – Aufstand der Tiere“: Die Tiere eines Bauernhofes befreien sich von ihren menschlichen Unterdrückern und übernehmen die Macht. Schon bald jedoch sind in ihren eigenen Reihen die alten Herrschafts- und Ausbeutungsverhältnisse wiederhergestellt.

Weiter ging's mit „Emmas Glück“, einem ungewöhnlichen Liebesmärchen, in dem die Bäuerin Emma nicht nur ihre Liebe zu Schweinen entdeckt: Als der ordnungsliebende Max unerwartet von seiner Krebserkrankung erfährt, sucht er in einer Kurzschlussreaktion das Weite. Seine Flucht führt ihn geradewegs in die Arme der burschikosen Bäuerin Emma. Zwischen dem Buchhalter und der schönen Schweinezüchterin beginnt eine sinnliche, saftige Liebesgeschichte. Doch das Glück zwischen Schinken und Speck kann nicht ewig währen... .

Den Abschluss des Sauherbstes im Kinoptikum bildete die Gangsterfilm-Parodie „Snatch – Schweine & Diamanten“: Ein angehender Box-Promoter verliert seinen Boxer an einen schlagkräftigen Zigeuner, der ihm einen Wohnwagen verkaufen sollte und ihm nur Schrott lieferte. Das bringt ihm Ärger mit seinem mörderischen Geschäftspartner ein. Retten könnte ihn nur, wenn er in den Händen einer anderen Gang ist.

Eine Fortsetzung fand unser KiNOvember im Zeichen der Sau im LichtSpielberg Vilsbiburg und in der Filmgalerie Bad Füssing. Sie zeigten nochmals die Verfilmung von Claudia Schreibers Erfolgsroman „Emmas Glück“.
 
 
 
      <<zurück | nach oben